Karin Gemeinhardt

Fagott und Blockflöte

Karin Gemeinhardt begann ihre musikalische Ausbildung mit der Blockflöte in ihrer Heimatstadt Passau. Während des Studiums bei Prof. Karel van Steenhoven in Karlsruhe erfüllte sie sich einen lang gehegten Wunsch und fing an, Barockfagott zu spielen. Aus der Neugier wurde bald Liebe zu diesem Instrument. Karin wechselte an die Musikhochschule Trossingen, um historische Fagottinstrumente bei Eckhard Lenzing zu studieren. 2014 beendete sie ihr Masterstudium in Bremen bei Christian Beuse.

 

Sie spielt mit verschiedenen Orchestern wie dem Freiburger Ensemble Chapelle de la Vigne oder der Kölner Akademie auf unterschiedlichen Instrumenten vom Dulzian bis zum romantischen Fagott. Außerdem wirkte sie mit Ars Antiqua Austria, Cantus Cölln u.a. bei zahlreichen Radio- und CD-Produktionen mit. 2012 war Karin Mitglied des European Union Baroque Orchestras und 2013 wurde sie als Teilnehmerin des expirience scheme des Orchestra of the Age of Enlightenment ausgewählt. Im Sommer desselben Jahres debütierte sie als Solistin mit der Akademie für Alte Musik Berlin.